Karpatenferien
Achtung! Testphase!
Es sind noch keine realen Buchungen möglich!


Kurs am 24.11.2017:
1 Euro = 4,6536 Lei


letzte Aktualisierung
dieser Seiten:
27.09.2005
Programm 6.2.
Moldau-Klöster - Suceviţa
Gedicht in Grün und Licht

In dem von der Fürstenfamilie Movila gegründeten Nonnenkloster Suceviţa aus dem späten 16. Jahrhundert herrscht innerhalb der wuchtigen Wehrmauern andächtige Stille. Auffallend dekorativ ist die "Himmelsleiter des Johannes Klimax" an der geschützten Nordwand. Seit 400 Jahren wird dem Betrachter die Gratwanderung zwischen Gut und Böse vorgeführt. Tugendsame werden von Christus nach ihrem beschwerlichen Sprossengang an der Himmelstür erwartet, Sünder und Heiden hingegen von grinsenden Teufeln in den Höllenschlund gerissen.

Suceviţa

Dieses Kloster ist in einer herrlichen Landschaft gelegen. Die eigentliche Kirche wird durch hohe Mauern mit wuchtigen Türmen und Wehrgängen geschützt. Zahlreiche Legenden werden von den Einwohnern über den Bau des Objektes erzählt. Die Wände sind übersät mit Hunderten von Fresken. Wichtige Themen sind an der Nordfront die "Himmelsleiter" sowie an der Südseite der "Lebensbaum". Dort sind zahlreiche Persönlichkeiten der Antike abgebildet, so z.B. Plato, Pythagoras und Aristoteles. "Lobgesang" und "Schleierung" sind weitere Bildkompositionen von Sucevit,a.
leer Suceviţa


Druckstil
Vatra_Dornei   Zugreni   Rarau   Barnar   Brosteni   Durau   Ceahlau   Bicaz   Cheile_Bicazului   Hangu   Piatra_Neamt   Bistricioara   Borsa   Botiza   Sinaia   Busteni   Predeal   Sibiu   Sibiel   Gura_Raului   Bazna   Brasov   Bran   Moeciu   Delta_Dunarea   Neagra   Baltatesti   Varatec   Agapia   Vanatori   Suceava   Gura_Humorului   Voronet   Sucevita   Putna   Humor   Mitocul_Dragomirnei   Bistrita   Vadu_Izei   Vama   Valea_Viseului   Medias   Bucovina   Maramures   Moldova   Transilvania   Crisana   Banat   Dobrogea   Muntenia   Oltenia